Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Zukünfte•Bildung

„Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt in großem Maß
von der Vorstellungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen.“

                                        Astrid Lindgren


Die Zukunft ist eine unbekannte und daher unsichere Größe. Aber wir Menschen können uns die Zukunft, die wir uns wünschen, vorstellen, jede*r für sich, alle füreinander: wünschenswerte Zukünfte, im Plural.

Futures Literacy, Zukünftebildung, stärkt die Vorstellungskraft, damit alternative Zukünfte denkbar, komplexe Zusammenhänge verstehbar, Handlungsmöglichkeiten sichtbar werden können. Und damit wir diese Vorstellungen antizipierend nutzen, um flexibel und resilient in einer vielfältigen Welt des Wandels leben zu können (vgl. UNESCO, Futures Literacy, 2021).

Das Zentrum Zukünfte⋅Bildung

  • nutzt das Anthropozän als impulsgebenden Denkrahmen für Wissenschaftskommunikation
  • sieht sich den UN-Nachhaltigkeitszielen und insbesondere SDG 4 verpflichtet: „Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern“
  • fokussiert zukunftsorientiertes Denken, Erzählen, Gestalten, Handeln in transformativen Bildungsprozessen: Futures Literacy
  • entwickelt Angebote und Konzepte zur kulturellen Nachhaltigkeit und Zukünftebildung für die Pädagog*innenbildung (Aus-, Fort- und Weiterbildung)
  • initiiert und begleitet Forschungs- und Entwicklungsprojekte zur kulturellen Nachhaltigkeit: 
  • begleitet den Hochschullehrgang mit Masterabschluss „Zukunft lernen und lehren: Mensch-Natur-Beziehungen in Schule und Unterricht gestalten“
  • vernetzt Initiativen zur Förderung der Nachhaltigkeitskompetenzen (GreenComp)
  • ist Botschafter für kulturelle Nachhaltigkeit in Schule und Hochschule.

Über die Aktivitäten des Zentrums Zukünfte⋅Bildung und die Ergebnisse und Neuigkeiten aus den Projekten zur kulturellen Nachhaltigkeit berichtet der Blog "Das Anthropozän lernen und lehren".

Einen Überblick über die Angebote und Forschungsprojekte des Zentrums Zukünfte⋅Bildung gibt es hier.

                                                "Wer heute für morgen hält, ist von gestern.
                                                  Doch wer von gestern lernt, um heute für morgen zu tun, der gestaltet Zukunft.
                                                  Nur wer zurückblickt, kann und wird vorausschauen."

                                                                                                            Erwin Rauscher