Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Digitale Kompetenzen für Berufseinsteiger/innen

Basisinformationen

Die Verfügbarkeit digitaler Medien ändert auch die Rahmenbedingungen für schulische Bildung. Schule muss lernen, mit, über und trotz digitaler Medien ihrem Bildungsauftrag nachzukommen (D. Honegger, 2016). Das Ziel muss lauten: Digitale Medien werden in bewusster Kombination von digital kompetenten Lehrpersonen im Unterricht verwendet. Der Grad der digitalen Kompetenz, der heute von einer Lehrperson erwartet wird, ist im Kompetenzmodell digikompP festgehalten.

Da der Erwerb von digitalen Kompetenzen an den verschiedenen Ausbildungsinstitutionen unterschiedlich gehandhabt wird und manche Kompetenz erst sinnvoll in der realen Unterrichtssituation und Partizipation am Schulleben erworben werden kann, sollen Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger in Niederösterreich nach ihrer Ausbildung ihre Grundkenntnisse im Bereich Medienpädagogik vertiefen.

Ablauf der Weiterbildungsmaßnahme

1. Schritt: Eine Überprüfung des eigenen Kompetenzstands - als mögliches Instrument dafür steht der digi.checkP zur Verfügung.

2. Schritt: Der erfolgreiche Besuch des Hochschullehrgangs "Digitale Kompetenzen für Berufseinsteiger/innen" im Umfang von sechs ECTS-Anrechnungspunkten, bei dem ein/e Teilnehmer/in verschiedene speziell ausgewiesene Lehrveranstaltungen zum Thema Medienpädagogik an der PH NÖ wählen kann. Alternativ können auch gleichwertige Veranstaltungen der PH NÖ (andere Hochschullehränge im Bereich Medienpädagogik), des Entwicklungsverbunds Nord-Ost bzw. der virtuellen PH besucht werden.

Empfehlung: Absprache der ausgewählten Lehrveranstaltungen im Sinne von Personal- und Schulentwicklung mit der eigenen Schule (Direktion, Mentor/in, ...).

Zeitrahmen: innerhalb der ersten 3 Jahre nach Berufseinstieg (auch Kolleg/innen mit längerer Berufserfahrung sind aber gerne im Lehrgang willkommen!)

3. Schritt: Begleitung des Lehrgangs durch ein E-Portfolio (die Plattform Mahara wird dafür von der PH NÖ zur Verfügung gestellt), in dem die Anwendung der erworbenen Kompetenzen im eigenen Unterricht festgehalten und reflektiert wird.

4. Schritt: Eine weitere Überprüfung des Kompetenzstands und Vorlage von Lehrgangsbestätigung und Portfolio in der Direktion der eigenen Schule. Besprechung möglicher weiterführender sinnvoller Vertiefungen und Erweiterungen.

Anmeldemodalitäten für das Sommersemester 2019

Die Anmeldung zum Hochschullehrgang "Digitale Kompetenzen für Berufseinsteiger/innen" ist ab sofort wieder möglich. Sollten Sie bereits als Studierende/r des HLG inskribiert sein, lesen Sie bitte weiter unter Punkt 2). Sollten Sie noch nicht als Studierende/r im Lehrgang inskribiert sein, gehen Sie bitte wir folgt vor:

1) Anmeldung über das Anmeldeportal: Suchen Sie die Fortbildungs-LV mit der Nummer 341FW8FW01 im WS 2018/19 und melden Sie sich bis spätestens 6. Jänner per eDAV dazu an. Nach dem dreiwöchigen Befassungszeitraum, in dem die Bestätigung durch Ihre Direktion erfolgt, werden Sie von uns im HLG inskribiert.

2) Anmeldung zu den einzelnen LVs im Sommersemester: Wählen Sie das/die gewünschte(n) Module aus der untenstehenden Liste aus und melden Sie sich im Zeitraum vom 4. bis zum 17. Februar auf PH-Online dazu an. Die Termine und Inhalte der jeweiligen Module finden Sie in der LV-Beschreibung auf PH-Online. WICHTIG: Im Rahmen des Anmeldevorganges werden Sie dazu aufgefordert, das Studium auszuwählen, in dem Sie sich zur LV anmelden. Wählen Sie an dieser Stelle unbedingt das Studium c 710 816 Hochschullehrgang (5-29 ECTS); Digit. Kompetenzen - Berufseinsteiger aus.

Anmerkungen

Der Hochschullehrgang "Digitale Kompetenzen für Berufseinsteiger/innen" ist als Rahmenlehrgang konzipiert, der 3 Wahlpflichtfachmodule à 2 ECTS-Anrechnungspunkte umfasst. Diese Module können frei aus einem (je nach Nachfrage) umfassenden Pool von Angeboten kombiniert werden.

Alternativ bietet die Pädagogische Hochschule Niederösterreich auch weitere Lehrgänge zu spezifischen Themenbereichen an, die angerechnet werden können, teilweise aber umfangreichere Workload aufweisen.

Von der Weiterbildungsmaßnahme ausgenommen sind Lehrpersonen mit einem ausgewiesenen IT-Schwerpunkt in der Ausbildung (Lehramtsstudium Informatik, Primarstufenstudium mit Schwerpunkt Medienpädagogik ua.).

Lehrveranstaltungsangebote

Lehrgangsangebot im Bereich Medienpädagogik/digitale Kompetenzen an der PH NÖ:

Modulangebot (2 ECTS) für den Hochschullehrgang "Digitale Kompetenzen für Berufseinsteiger/innen":

  • DK101 Unterrichtsgestaltung mit interaktiven Tafeln in der Volksschule (VS)
  • DK102 Digitale Medien in der Volksschule (VS)
  • DK103 Sachunterricht Digital (VS)
  • DK104 Coding mit Kindern (VS)
  • DK105 Safer Internet in der Volksschule (VS)
  • DK201 Digitale Fotografie und Videos im Unterricht (VS, SEK)
  • DK202 Podcasts, Screencasts, Videocasts - Einsatzmöglichkeiten, didaktischer Mehrwert (VS, SEK)
  • DK203 Social Media und ihre Gefahren (VS, SEK)
  • DK301 Einsatz mobiler Endgeräte im Unterricht (SEK)
  • DK302 Textverarbeitung, Präsentationssoftware und kooperatives Arbeiten am PC (SEK)
  • DK303 Roboter bauen und programmieren in der Schule (SEK)
  • DK304 Programmieren im Unterricht - Microcontroller, graphische Programmierumgebungen (SEK)
  • DK305 Unterrichtsgestaltung mit interaktiven Tafeln im Deutschunterricht - Schwerpunkt Sek I (SEK)
  • DK306 Unterrichtsgestaltung mit interaktiven Tafeln im Sprachunterricht (SEK)
  • DK307 Unterrichtsgestaltung mit interaktiven Tafeln im Mathematikunterricht (SEK)
  • DK308 Digitale Medien im Fremdsprachenunterricht der Sekundarstufe 2 (SEK)
  • DK309 Digitale Kompetenzen für den Mathematikunterricht - Grundlagen, Schwerpunkt SEK1 (SEK)
  • DK310 Digitale Kompetenzen für den Mathematikunterricht - Schwerpunkt SEK2 (SEK)
  • DK311 Musik und digitale Medien - musizieren, aufnehmen, komponieren (SEK)
  • DK312 Digitale Medien im Geographieunterricht der Sekundarstufe (SEK)
  • DK313 Algorithmen, die wir täglich benutzen - Verschlüsselung und Co. (SEK)