Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Lernszenarien & Publikationen

Naturlyrik im Anthropozän

Lassen sich Kinder für Naturlyrik begeistern? Könnte Naturlyrik dabei helfen, ökologisches Bewusstsein zu fördern? Wie lassen sich literarisches Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung miteinander verbinden? Die POETRY CLIPS der Studierenden im Schwerpunkt Kulturpädagogik der PH NÖ zeigen eindrucksvoll, wie kreativ die Auseinandersetzung mit dem so gar nicht verstaubten Thema Naturlyrik im Anthropozän sein kann – und welches didaktische Potenzial die intermediale Begegnung mit Lyrik im Unterricht der Primarstufe eröffnet, für eine bewusste Wahrnehmung der Umwelt.

Zu den Beispielen

Welche Geschichten erzählt das Wasser?

Wasser ist Thema des Sachunterrichts der Primarstufe. Der naturwissenschaftliche Zugang bietet Sachinformation und fördert Scientific literacy. Der kulturwissenschaftliche Zugang sucht Wissensvermittlung in Verstehenszusammenhänge einzubetten. Studierende der Kulturpädagogik an der PH NÖ haben kreative Wege und kulturelle Praktiken erprobt, welche das Thema Wasser multiperspektivisch erschließen. Im Blogbeitrag werden die Ergebnisse als unser Beitrag zur UN Water Action Decade präsentiert.

Zum Blogbeitrag

 

Das Anthropozän lernen und lehren

Hrsg. von Carmen Sippl, Erwin Rauscher & Martin Scheuch
Innsbruck, Wien: Studienverlag, 2020
(Pädagogik für Niederösterreich Band 9)
ISBN 978-3-7065-5598-2

Inhaltsverzeichnis und Abstracts sind HIER abrufbar.

Die im Beitrag "Mathematik im Anthropozän" von E. Mürwald-Scheifinger, S. Apfler und Ch. Spreitzer vorgestellten Forscheraufträge und Wissenskarten stehen HIER zum Download zur Verfügung.

Das Anthropozän lernen und lehren
kann HIER bestellt werden.

 

Kulturelle Nachhaltigkeit lernen und lehren

Hrsg. von Carmen Sippl und Erwin Rauscher
Innsbruck, Wien: Studienverlag
(Pädagogik für Niederösterreich Band 11)
ISBN 978-3-7065-6180-8
Erscheint im Herbst 2021.
Vorbestellungen sind HIER möglich.

 

 

 

 

Claudia Rehberger

Henri räumt auf

Baden: PH NÖ, 2020
ISBN 978-3-9504887-4-6

PDF Download

Praxisbeilage Download

 

 

Anthropocene explained for kids
Ein Informationsvideo von Alexandra Egger und Angelika Leb
Sprecherin: Liz Käfinger

"Dieses Video entstand aus der Idee heraus, Schüler*innen der Primar- und Sekundarstufe den Begriff "Anthropozän" und damit verbundene Aspekte in Form eines kurzen Informationsvideos zu erklären. Der Mensch und seine Auswirkung auf die Umwelt werden in diesem Zusammenhang thematisiert und erläutert. Dem internationalen Kontext geschuldet, ist die Aufnahme in englischer Sprache verfasst."

Autorinnen: Alexandra Egger und Angelika Leb
Sprecherin: Liz Käfinger  

Das  Video entstand im Rahmen einer Lehrveranstaltung im Schwerpunkt Kulturpädagogik im Wintersemester 2019/20 an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich. Unter der Leitung von Dr. Christa Holzbauer wurden von Schüler*innen der PMS Baden und Studierenden der PH NÖ Kunst- und Medienprojekte zum internationalen Workshop "Vanishing Ice - Das große Schmelzen. Vom Schwinden des Eises im Klimawandel" des Vienna Anthropocene Network entwickelt.

Podcast „Anthropozän“ der Klasse 4a der PVS der PH NÖ in Baden

Die Klasse 4a der Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich in Baden hat sich im Schuljahr 2019/20 unter der Leitung von Mag. Babette Lughammer mit dem Thema Anthropozän beschäftigt. Der Podcast entstand als Teil des Projektunterrichts dieser Ganztagesklasse von zehn Burschen und zehn Mädchen. Die weiteren Teilbereiche des Projekts waren: „Auf der Suche nach Plan(eten) B“ – „Wahlen: ein Werkzeug der Demokratie“ – „Die Entwicklung des Klimas: Fokus Energie“. Bei allen Teilbereichen wurde ein lokaler Bezug zu Niederösterreich hergestellt. Aufgenommen wurde der Podcast im Jänner 2020 im Radio-Igel-Studio der Mittelschule Pelzgasse in Baden. 

Didaktische Handreichung zum Download

Sprache und Medien im Anthropozän

Welches Bild machen sich Kinder von der Natur? Was trägt der schulische Unterricht zur Entstehung dieser Naturbilder bei? Welche Lehr-Lernsettings sind für Umweltbildung geeignet? Und was kann die Kulturpädagogik für die Mensch-Natur-Beziehung tun? 

Ausgehend von diesen Fragen entwickeln Studierende der PH NÖ im Schwerpunkt Kulturpädagogik, im Modul „Sprache und Medien“ unter der Leitung von Carmen Sippl und Karin Tengler, innovative Lernszenarien, in deren Mittelpunkt jeweils ein multimodales Medium steht.

Zu den Beispielen