Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Prof. Dipl. Ing. Mag. Dr. Brigitte Koliander

Organisatorische Leitung des Themenprogramms "Kompetent durch praktische Arbeit"; Forschungskoordination im Bereich der Berufsbildung (Leitung der AE 2)

Z1: Berufspädagogik
Mühlgasse 67
2500 Baden

Hochschullehrende, Lehrender im Masterstudium "Sekundarstufe Berufsausbildung - Inklusive Pädagogik", Lehrender im Bachelorstudium "Sekundarstufe Berufsbildung - Duale Berufsausbildung sowie Technik und Gewerbe (DATG)", Lehrender im Hochschullehrgang mit Masterabschluss "Berufsorientierung", Lehrende im Bachelorstudium "Facheinschlägige Studien ergänzende Studien", Fachdidaktik, Forschungskoordination im Bereich der Berufsbildung

Lehrveranstaltungen

Biografie

Brigitte Koliander (geb. Pfahler)

verheiratet, zwei Kinder

Matura mit ausgezeichnetem Erfolg am BG und BRG Baden, Biondekgasse

Studium der technischen Chemie an der TU Wien, Abschluss 1983

Studium Lehramt Chemie und Physik an der TU Wien und der Universität Wien, Abschluss 1989

Lehrerin für Physik und Chemie an den Schulen des bfi Wien (HAK und HAS) von 1990-2016

Koordinatorin im Rahmen der Initiative IMST seit 2004

Berufsbegleitende Dissertation am AECC Chemie der Universität Wien 2008-2017

seit September 2016 PH2-Stelle an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich

Aus- und Weiterbildung

Ausbildung

1978 - 1983     

Studium der technischen Chemie an der TU Wien, Studienrichtung Biochemie  und Lebensmittelchemie

Abschluss mit dem Titel Dipl.-Ing.

1983 - 1989

Studium Chemie und Physik Lehramt an höheren Schulen an der TU Wien und der Universität Wien

Abschluss mit dem Titel Mag.

2008 - 2017

Doktorratsstudium an der Universität Wien

Abschluss mit dem Titel Dr. rer. nat.

 

Titel der Masterthese/Diplomarbeit(en)


1. Diplomarbeit zum Thema: "Beiträge zur Fermentationsanalyse"

2. Diplomarbeit zum Thema: "Modellversuche für die AHS aus Biochemie und Biotechnologie"

Titel der Dissertation: „Laborpraxis im Chemieunterricht - Ziele und Wege österreichischer Lehrpersonen“

 

Beruflicher Werdegang

09/1990 - 08/2016

Lehrerin für Chemie und Physik /Naturwissenschaften an den Schulen des bfi Wien (Handelsakademie und Handelsschule)

ab 09/2004

Betreuungsarbeit in der Initiative IMST (IUS, Universität Klagenfurt)

09/2008 - 08/2016

Mitverwendung am AECC Chemie, Universität Wien: Forschungsarbeit (Dissertation), Organisation von LehrerInnenfortbildung

ab 09/2011

Koordination des IMST-Themenprogramms „Kompetent durch praktische Arbeit – Labor, Werkstätte & Co“ (Kooperation des AECC mit der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich und der Pädagogischen Hochschule Tirol)

ab 10/2013

Referentin in Seminaren in der LehrerInnenausbildung (Lehramt Chemie, Fachdidaktik) der Universität Wien

09/2015 - 09/2016

Mitverwendung im Department 5 der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich im Rahmen des IMST-Themenprogramms

ab 09/2016

Professorin an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich (PH 2). Leitung der Arbeitseinheit 2 für die berufsbildenden Schulen gemeinsam mit Dr. Mohl; Referentin in Bachelor- und Masterstudien der Berufsbildung; Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten im Bereich der Berufsbildung.

 

Forschungsschwerpunkte

Forschendes Lernen im naturwissenschaftlichen Unterricht

Kompetenzentwicklung durch praktisches Arbeiten

Fachunterricht in Klassen mit hoher Diversität (naturwissenschaftlich-technische Fächer)

Textanalysen mittels inhaltsanalytischer Methoden

Videoanalyse mittels Dokumentarischer Methode

Publikationen

Koliander, Brigitte. (2017). Laborpraxis im Chemieunterricht - Ziele und Wege österreichischer Lehrpersonen. Dissertation an der Universität Wien.

Abels, S., Heidinger, C., Koliander, B. & Plotz, T. (2017). Neon ist doch eine Farbe! Ein Unterrichtsgespräch über den Atombau. In Sascha Bernholt (Ed.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis: Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Zürich 2016. Kiel: IPN

Teasdale, Ian, Henke, Helena, Koliander, Brigitte, & Kern, Gerhard. (2016). Neue Polymere für die Medizin. PLUS LUCIS, 1/2016, 34-40.

Abels, Simone, Koliander, Brigitte, & Radinger, Tanja. (2016). Eigenschaften von Kunststoffen - ein Stationenbetrieb. PLUS LUCIS, 1/2016, 9-18.

Koliander, Brigitte, Ruso, Bernhart, Ebner, Waltraud, & Kouba, Ranja Reda. (2015). Naturwissenschaften HLW II Schulversuch. Wien: MANZ Verlag Schulbuch.

Koliander, Brigitte, Ruso, Bernhart, Ebner, Waltraud, Kouba, Ranja Reda, & Rameis, Georg. (2015). Naturwissenschaften HAK I Schulversuch. Wien: MANZ Verlag Schulbuch.

Koliander, Brigitte, Ruso, Bernhart, Ebner, Waltraud, Kouba, Ranja Reda, & Rameis, Georg. (2015). Naturwissenschaften HAK II. Wien: MANZ Verlag Schulbuch.

Abels, Simone, & Koliander, Brigitte. (2014). "Forschendes Lernen in der Schule" - ein hochschuldidaktisches Konzept. In Sascha Bernholt (Ed.), Naturwissenschaftliche Bildung zwischen Science- und Fachunterricht. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in München 2013. Kiel: IPN

Koliander, Brigitte, Ruso, Bernhart, Ebner, Waltraud, Kouba, Ranja Reda, & Rameis, Georg. (2014). Naturwissenschaften HLW I Schulversuch. Wien: MANZ Verlag Schulbuch.

Koliander, Brigitte. (2014). Schlüsselkompetenzen im naturwissenschaftlichen Labor definieren. In Sascha Bernholt (Ed.), Naturwissenschaftliche Bildung zwischen Science- und Fachunterricht. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in München 2013 (pp. 222 - 224). Kiel: IPN.

Puddu, Sandra, & Koliander, Brigitte. (2013). Diversität beim Forschenden Lernen. Berücksichtigung von Migration und Alter im Chemieunterricht. Naturwissenschaften im Unterricht. Chemie, 24(135), 26-30.

Koliander, Brigitte, & Lembens, Anja. (2013). „Lohnt sich der Aufwand?“ – Inquiry und Erwartungen der Lehrer/innen. In Sascha Bernholt (Ed.), Inquiry-based Learning – Forschendes Lernen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Hannover 2012  (pp. 368-370). Kiel: IPN.