Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Üben für den Eignungstest

Mit einem Probe-Aufnahmeverfahren will die Studierendenvertretung der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich den Bewerberinnen und Bewerbern helfen, sich auf die Anforderungen der Eignungstests einzustellen.

Bevor Studierende zum Bachelorstudium Primarstufe zugelassen werden, müssen sie ein mehrteiliges Aufnahmeverfahren absolvieren. So soll etwa ein musikalisch-rhythmischer sowie ein sportlicher Eignungstest den Bewerberinnen und Bewerbern zeigen, welche Ansprüche das Studium der Primarstufenpädagogik in musikalischer bzw. sportlicher Sicht an sie stellt.

Die Studierendenvertretung der Hochschule unterstützt die Bewerberinnen und Bewerber dabei mit Probe-Trainings. Erfahrene Studierende und Fachlehrer aus den musikalischen und sportlichen Bereich helfen bei der Vorbereitung und geben individuelles Feedback zu den jeweiligen Leistungen.

"Gewisse Ängste nehmen"

Die Studierendenvertreterinnen Victoria Cerny und Julia Hronek wollen den Bewerberinnen und Bewerbern mit dem Probe-Aufnahmeverfahren gewisse Ängste nehmen und sie im Vorfeld mit den Anforderungen vertraut machen: "Wir haben gesehen, dass einige Bewerberinnen und Bewerber Probleme in einzelnen Teilbereichen haben. Deshalb haben wir uns entschlossen ein Probeaufnahmeverfahren zu organisieren, um mögliche Defizite schon frühzeitig aufzuzeigen, damit die BewerberInnen noch die Chance haben, zu üben und sich zu verbessern. Vielen nimmt es einfach die Angst und Nervosität vor dem tatsächlichen Aufnahmeverfahren, wenn sie dieses schon im Vorfeld durchspielen können".

Um Anmeldung wird gebeten

Das Probeaufnahmeverfahren für die musikalische und sportliche Eignung findet am 5. April von 9 bis 13 Uhr am Campus Baden statt. Das Angebot ist kostenlos. Für den sportlichen Teil bitte Sportsachen mitbringen! Um Anmeldung mit dem Namen wird gebeten, per E-Mail an: stuv.phnoe@gmail.com

15. März 2018, Erstellt von Walter Fikisz | Ausbildung | PH NÖ