Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Sommerhochschule für Kinder und Jugendliche

Knapp 70 Schülerinnen und Schüler der 4. bis 8. Schulstufe strömten diese Woche wissbegierig zu den zahlreichen Workshops der ersten Sommerhochschule an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich. "Fit 4 highschool" von 27. bis 30. August wurde von der PH NÖ in Kooperation mit der Stadt Baden organisiert.

Eine Woche lang tummelten sich jeden Morgen ab neun Uhr im großen Hörsaal der PH NÖ ausnahmsweise keine Studierenden, sondern zahlreiche Schülerinnen und Schüler. Zum Auftakt am Montag legte Trainer Sebastian Matolcsi mit einer "Begrüßung in Bewegung" los. Die beiden Organisatoren Bernd Steiner und Kerstin Angelika Zechner sowie der Bürgermeister der Stadt Baden, Stefan Sciruscek, begrüßten die Gäste. PH-NÖ-Rektor Erwin Rauscher eröffnete die erste Sommerhochschule offiziell.

Guten-Morgen-Vorlesung & Workshops

Zur "Guten-Morgen-Vorlesung" wurde jeden Tag ein anderes Thema behandelt und schwungvoll an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vermittelt: Lerntipps für den Schulalltag, sportliche Aktivitäten und interaktive Lernspiele am Smartphone. Workshops aus den Bereichen Musik, textile Gestaltung, Theater, Tanz, Mediengestaltung, Robotik, Sinneserfahrung und Sport boten den Jugendlichen jede Menge Gelegenheiten zum Entdecken. Geleitet wurden die jeweiligen Workshops von Lehrenden und Studierenden der Hochschule, die bei dieser Gelegenheit auch gleich Praxiserfahrung sammeln konnten. Kerstin Stepancik und Alena Stanzl gestalteten etwa einen Workshop zum Thema Robotik mit Lego: "Die Stimmung war sehr locker, und die Kinder waren sehr wissbegierig, motiviert und interessiert. Wohl auch, weil sie aus vielen verschiedenen Workshops aussuchen konnten."

Dekrete für die jungen "Studierenden"

Selbstbewusst nahmen die 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Abschluss am Donnerstag ihre Dekrete von den Organisatoren Kerstin Zechner und Bernd Steiner entgegen. Rektor Rauscher beendete die erste Sommerhochschule der PH NÖ mit abschließenden Worten. Die beiden Teilnehmerinnen Chiara Pichler und Tina Pöschl würden bei einer Wiederholung im nächsten Jahr gerne wieder teilnehmen. "Bei einem Workshop haben wir erfahren, wie es ist, blind zu sein. Wir mussten Gegenstände ertasten und uns in der Dunkelheit orientieren", erzählt Chiara. "Das war aufregend."

Die Organisatoren der PH NÖ blicken auf eine erfolgreiche Woche zurück. Bernd Steiner und Kerstin Zechner: "Es war eine erfolgreiche und aktive Woche, bei der die Jugendlichen in den studentischen Alltag blicken konnten. Teamgeist und Spaß sowie Spannung und Neugierde standen im Vordergrund. Großer Dank für die Unterstützung und Kooperation an das gesamte Team der Sommerhochschule!"

Fotoalbum: 
Webseite zur Sommerhochschule: 

31. August 2018, Erstellt von Walter Fikisz | PH NÖ