Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

NÖ Netzwerktag NaWi in St. Pölten

Am 14. Februar fand im WIFI St. Pölten der 9. Netzwerktag des NÖ Netzwerks NaWi statt. Die Veranstaltung bot den anwesenden Pädagoginnen und Pädagogen ein breites Spektrum an Angeboten und Informationen zum Thema „Holz und Papier“.

Die Bedeutung von Netzwerken und speziell das der Naturwissenschaften für die Zukunft hat der amtsführende Präsident des LSR für NÖ Mag. Johann Heuras zu Beginn der Veranstaltung den ca. 80 anwesenden Pädagoginnen und Pädagogen aus ganz NÖ sehr anschaulich dargestellt. Vizerektor Dr. Norbert Kraker und der Präsident der Industriellenvereinigung NÖ Thomas Salzer zählten ebenfalls zu den Ehrengästen und betonten in ihren Ausführungen die wichtige Aufgabe der Fort- und Weiterbildung aller Pädagoginnen und Pädagogen, um ihren Schüler/innen das richtige Handwerkszeug für ihre Zukunft mit auf den Weg zu geben!

Holz als Superwerkstoff

In seinem Vortrag „Holz, eine natürliche Hochleistungsstruktur – vom Molekül zum Werkstoff“ gab Dr. Ulrich Müller von der BOKU Wien einen sehr guten Einblick in den Aufbau und die vielfältigen Einsatzgebiete des Werkstoffes Holz. Besonders spannend waren die Ausführungen, an welchen Einsatzmöglichkeiten von Holz für die Zukunft geforscht werden, z.B. dem Einsatz im Haus- und Fahrzeugbau.

Im zweiten Vortrag des Tages stellten die Waldpädagoginnen Astrid Fajtak und Katharina Schipali unterschiedlichste Möglichkeiten vor, wie man das Thema „Wald und Holz“ im lebendigen Outdoor-Unterricht erarbeiten kann. Hier kam vor allem der fächerübergreifende Aspekt zum Tragen. Die Kompetenzen der Schüler/innen werden dabei im praktischen Tun geschult und auch das soziale Miteinander wird gefördert!

Vielfältiges Angebot

In den Pausen konnten sich die Pädagoginnen und Pädagogen untereinander austauschen, weitere Informationen bei den vielen Ausstellern (Pro Holz NÖ, Papier macht Schule, Holzkoffer, HTL Mödling, Fa. NTL und viele Buchverlage) einholen und viele Materialien für den Unterricht mitnehmen.

Am Nachmittag gab es Exkursionen in das Museum Niederösterreich, wo ein Workshop zum Thema „Wald“ stattfand, zur Firma Egger (Spanplattenproduktion) und zur Firma Salzer (Papier). In den Betrieben konnten sich die Pädagoginnen und Pädagogen ein Bild von der jeweiligen Produktion machen, Informationen aus erster Hand erhalten und erhielten weitere Impulse für einen lebensnahen, fächerübergreifenden und kompetenzfördernden Unterricht.

Weitere Infos unter:

www.noenawi.noeschule.at

www.papiermachtschule.at

www.museumnoe.at

 

 

1. März 2017, Erstellt von Erika Frühwald | Fortbildung | Weiterbildung | PH NÖ