Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Lehrgang für Musikerziehung an Volks- und Sonderschulen startet wieder

Nach dem 2014 bis 2016 in Kooperation mit der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien durchgeführten Lehrgang "Spezialisierung Musikerziehung in Volks- und Sonderschulden"wird dieses Konzept im Rahmen des Hochschullehrgangs "Schwerpunkt Musikerziehung an Volks- und Sonderschulen" nunmehr weitergeführt. Start ist im Oktober 2018.

Der Hochschullehrgang zielt darauf ab, sowohl die musikalisch-künstlerische als auch musikpädagogische Qualifizierung von Primarstufen-Lehrer/innen an Volks- und Sonderschulen weiterzuentwickeln. Sie werden damit befähigt, ihre schulpraktische Arbeit im Bereich der Musikerziehung in dialogisch-integrativen Prozessen (als wesentlicher Teil inklusiven Handelns) mit den vielfältigen methodischen Zugängen eines elementaren Musizierens unter Einbindung praxisforschungsgeleiteten Denkens und Reflektierens nachhaltig zu verknüpfen und entsprechend anzuwenden. Voraussetzung ist die Freude am musikalisch-künstlerischen und musikpädagogisch ausgerichteten Arbeiten mit Kindern.

Die Ausbildungsdauer beträgt vier Semester bzw. 24 Semesterwochenstunden im Rahmen von vier Modulen. Als Hochschul-Lehrgangsleiter fungiert Hubert Gruber.

Weitere Informationen finden sie hier

13. Juni 2018 | Ausbildung | PH NÖ