Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Hammerschmid besucht Messestand der PH Niederösterreich

Noch bis Sonntag ist die Pädagogische Hochschule mit einem Infostand (U25) auf der Berufs- und Studien-Infomesse "BeSt" in der Wiener Stadthalle vertreten. Zur Eröffnung heute Vormittag stattete Bundesministerin Sonja Hammerschmid dem Stand der PH NÖ einen Besuch ab. Vizerektorin Elisabeth Windl stellte im Vortragssaal das Studium der Primarstufe sowie das Aufgabenfeld von Lehrer/innen vor.

"Lehrer oder Lehrerin zu sein heißt: Ich weiß in der Früh noch nicht alles, was am Vormittag passieren wird!" - Auf humorvolle Weise ging Vizerektorin Dr. Elisabeth Windl in ihrer Präsentation zum Eröffnungstag der "BeSt" auf den Lehrerberuf und die Voraussetzungen ein, die Interessierte für den pädagogischen Beruf mitbringen sollten. "Lehrerin und Lehrer zu sein ist ein toller Beruf, der viel Freiheit gibt, aber auch Selbstkontrolle einfordert", so Windl. Das heißt mitunter eben auch spätabends Hefte korrigieren oder am Wochenende für die kommende Unterrichtswoche vorbereiten. Auch wenn die Diskussion in der Öffentlichkeit oft anderes verlauten lässt, sei der Lehrberuf ein sehr anspruchsvoller. "Sie werden täglich mit vielen Herausforderungen konfrontiert, das bedarf eines hohen Maßes an persönlicher Stabilität".

Konkret erklärte die Vizerektorin die Schritte zur Zulassung zum Studium, den Studienverlauf und die - mittlerweile wieder sehr guten - Chancen am zukünftigen Arbeitsmarkt.

Bildungsministerin besucht Infostand der PH NÖ

Bereits am Vormittag stattete Bildungsministerin Dr. Sonja Hammerschmid dem Infostand der PH NÖ einen Besuch ab und erkundigte sich über aktuelle Studierendenzahlen und Entwicklungen in der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Hochschule.

Die Besucher/innen der Ausstellung informierten sich am Infostand vor allem über den Praxisbezug in der Ausbildung an der PH NÖ und den Aufbau der verschiedenen Studien. Als Gesprächspartner/innen stehen Mitarbeiter/innen aus dem Servicecenter Studien, Lehrende sowie Mitglieder der Studierendenvertretung zur Verfügung.

Projekt "Lernen macht Schule"

Am Nachmittag berichtete Projektleiterin Dr. Irmgard Bernhard über das Projekt "Lernen macht Schule", in dessen Rahmen Kinder und Jugendliche in prekären Lebenssituationen kostenlose Unterstützung beim Lernen erhalten und Vorbilder erleben, die sie in ihrer Identitätsentwicklung, sowie in ihren Interessen und Talenten fördern. Studierende der PH arbeiten mit den Kindern bzw. Jugendlichen und sammeln viel Erfahrung für ihre berufliche Tätigkeit.

Mehr Fotos zum Infostand und den Vorträgen der PH NÖ finden Sie hier

3. März 2017, Erstellt von Walter Fikisz | PH NÖ | Ausbildung | Fortbildung | Weiterbildung