Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Aktuelles

FILMABEND - Die Hochschulvertretung und das Anthropozän-Team der PH NÖ laden ein

 

Ohne Wasser gibt es kein Leben, keine Zivilisation, keine wirtschaftliche Entwicklung. Wasser wird gestaut, um Energie zu gewinnen, es wird umgeleitet, um Wüste in Farmland zu verwandeln und Städte bewohnbar zu machen – meist mit verheerenden Konsequenzen.

Der Dokumentarfilm WATERMARK der mehrfach ausgezeichneten Regisseurin Jennifer Baichwal und dem international bekannten Fotografen Edward Burtynsky lädt auf eine beeindruckende Reise zu verschiedenen Orten auf der Welt ein, die der menschliche Eingriff in den Wasserkreislauf tiefgreifend verändert hat. Burtynsky ist bekannt für seine hochauflösenden Fotos, die die weitreichenden Folgen menschlichen Wirkens auf die Natur dokumentieren und stellt dies in WATERMARK unter Beweis.

Der Film zeigt den Zuschauern in faszinierenden Bildern die universelle Bedeutung von Wasser für den Menschen und welchen Stellenwert diese wichtige Ressource für die Zukunft hat.

 

Die Hochschulvertretung und das Anthropozän-Team der PH NÖ laden ein zum

FILMABEND

Dienstag, 10. Dezember 2019
18:00 Uhr

Aequalitas

 

Im Anschluss an die Filmvorführung diskutieren Studierende, Lehrende und Gäste der PH NÖ über unsere Beziehung zum Element WASSER im ANTHROPOZÄN.

Eine Veranstaltung zum JAHRESFOKUS DER PH NÖ 2019/20: ANTHROPOZÄN

Semesterfrage

Jedes Semester stellt die Universität Wien eine Frage zu einem Thema, das die Gesellschaft aktuell bewegt. Die Semesterfrage im Wintersemester 2019/20 lautet: Wie schützen wir die Artenvielfalt?
Hier finden Sie die vielfältigen Antworten und Diskussionsbeiträge von ExpertInnen der Universität Wien sowie Infos über aktuelle Forschungsprojekte und Events zum Thema Biodiversität.

„Lectures for Future“ mit Beteiligung der PH NÖ

Die “Lectures for Future“ sind als buntes Mosaik an Vorträgen (mit Diskussion/Interaktivteil) konzipiert, die sich mit den ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Welt und deren möglichen Lösungsansätzen beschäftigen. Wissenschaftler*innen verschiedener Universitäten und anderer Forschungseinrichtungen kommen als Gastvortragende an die Angewandte und geben einen Einblick in ihr Arbeitsfeld. Getragen wird die Lehrveranstaltung von den UnterstützerInnen der Scientists4Future.

Die PH NÖ ist beteiligt mit einer Lehrveranstaltung zum Thema WASSER LITERARISCH LERNEN von Carmen Sippl: 

Sprache und Literatur können einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, nachhaltige Entwicklung als Querschnittsmaterie in der schulischen Bildung zu verankern. Wir nutzen Sprache und Literatur in der Schule als Unterrichtsprinzip, als Medium und als Gegenstand. Diese LVA gibt theoriegeleitet einen Überblick über literaturdidaktische Möglichkeiten zum Themenbereich Wasser, mit speziellem Fokus auf visuelle Narration. 

WANN: 30.10.2019, 17:00–18:30 Uhr

WO: Angewandte, Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien, 1. OG, Seminarraum 8

Die Lehrveranstaltungsseite auf dem Portal der Angewandten finden Sie hier: 
https://base.uni-ak.ac.at/courses/2019W/S30452/

Detailprogramm

«Wir kommen nicht zurück ins Holozän»

Reinhold Leinfelder, Mitglied der Anthropocene Working Group, im Interview:

https://www.nzz.ch/wochenende/schwerpunkt/wir-kommen-nicht-zurueck-ins-holozaen-ld.1509967?mktcid=smsh&mktcval=E-mail

 

 

2. Forum Anthropozän - Nachlese "Die Zeit"

Von 20.-22. Juni beschäftigte sich das Forum Anthropozän erneut mit Fragen nach Verantwortung, Innovation und Natur. "Das Forum Anthropozän geht interdisziplinär der Frage nach, wie sich Menschen wieder verstärkt als Einheit mit der Natur verstehen und erleben können und wie Innovation eine nachhaltige Entwicklung fördern kann. Wie kann der globale Wandel auch als Chance für eine bewusste Gestaltung der Erde betrachtet werden."

Hochschulprofessorin Carmen Sippl (PH NÖ) im ZEIT-Gespräch mit Fritz Habekuß (DIE ZEIT), Meteorologin Helga Kromb-Kolb, Literaturwissenschafterin Eva Horn, Lukas Ott von der Kantons- und Stadtentwicklung Basel-Stadt, dem Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser sowie dem Philosophen Christian Illies.

Artikel zur Nachlese

Link zum Archiv

 

 

PODCAST ANTHROPOZÄN

Gemeinsam mit fünf Kindern und einer Studierenden wurde unter Sendungsverantwortung von Mag. Petra Festi, Lehrerin der Praxismittelschule Pelzgasse, im Rahmen der diesjährigen Sommerhochschule ein Podcast produziert, der sich dem thematischen Schwerpunkt Anthropozän widmet.

Dr. Gerfried Koch, dem Leiter des Klima- und Energiereferates stand den Kindern im Rathaus Rede und Antwort.
Auch Bundespräsident, Dr. Alexander Van der Bellen gab eine persönliche Stellungnahme zum Thema ab.

Die PH NÖ freut sich besonders über das Engagement von

Anna, Jonathan, Lea, Marlene, Simon,
Julia Wolfahrt (Studierende der PH Baden) und Mag. Petra Festi

und gratuliert herzlich zu diesem professionellen Ergebnis.

Hörzeit: 11:00 Minuten

https://radioigel.at/anthropozan/

  ____________________________________________________________________________________