Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Individuelle Lernbegleitung

Sinnvolle Effekte der Individuellen Lernbegleitung

Immer mehr Jugendliche haben heutzutage Leistungsdefizite und/oder Lernhemmnisse und sind somit von einem Schulabbruch bedroht. An den höheren Schulen Österreichs wird ab der 10. Schulstufe die individuelle Lernbegleitung implementiert, um Jugendliche beim schulischen Erfolg individuell und nachhaltig zu unterstützen. Meistens handelt es sich bei den Betroffenen um Schülerinnen und Schüler, welche Schwierigkeiten beim Lernen und bei der Motivation zur Leistung haben. Durch individuelle Lernprozessplanung und persönliche Begleitung kann es gelingen, den betroffenen Jugendlichen einen Weg zur Teilhabe an persönlichen und gesellschaftlichen Erfolg zu öffnen

Dazu müssen die Lehrkräfte jedoch umdenken; nicht mehr das Fachwissen der Lehrkraft steht im Mittelpunkt, sondern die Steigerung der Motivation der Jugendlichen bzw. das Aufdecken von Lerndefiziten und -hemmnissen sowie deren Beseitigung. Mit dieser Studie wird überprüft, ob das derzeitige Fortbildungskonzept des bmbf die notwendigen Lehrerkompetenzen vermittelt, um dieser neuen Aufgabe gerecht zu werden. Bei Auftreten von Diskrepanzen zwischen notwendiger und vorhandener Kompetenz werden im Fortbildungskonzept entsprechende Interventionen gesetzt, um dem Erfolg der Implementierung der individuellen Lernbegleitungen zu unterstützen.

LaufzeitSS 2015SS 2018
Projektleiter/inMag. Sabine Kassarnig
Forschungsteam

Dr. Alfred Brader

Werner Blank