Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Archiv

Schreibwettbewerb - Machen Sie mit!

Die 17 Globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals/SDGs) geben den Weg für unsere Zukunft vor - sie leiten an und inspirieren. Lassen auch Sie sich darauf ein und schicken Sie uns dazu ihren Text. Ob Kurzgeschichte, Krimi oder Märchen – alles ist willkommen! 

Die besten drei Geschichten werden in den Weltnachrichten, dem Magazin der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit mit einer Auflage von 50.000 Stück, veröffentlicht.

Einsendeschluss ist der 29. Februar 2020.

Weitere Informationen

Marc Olefs: Herausforderung Klimawandel - Fakten mit Fokus auf Österreich

Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe der Österreichischen Geologi­schen Gesellschaft

Donnerstag, 30. Jänner 2020, 17:00h 

Department für Geodynamik und Sedimentologie, Eduard Suess Hörsaal (HS II), Geozentrum Althanstraße 14, 1090 Wien

AM PULS Nr. 68: ÖKOLOGISCHER FUSSABDRUCK – BEKANNTE UND UNBEKANNTE GRÖSSEN

Montag, 17. Februar 2020, 18:00 Uhr; Networking ab ca. 19:30 Uhr

Theater Akzent, Theresianumgasse 18, 1040 Wien

Die Veranstaltungsreihe "Am Puls" des Wissenschaftsfonds (FWF) fördert seit 2007 den Dialog zwischen Öffentlichkeit und Wissenschaft. "Am Puls" liefert Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung aus erster Hand und verknüpft diese mit der täglichen Praxis. Gemeinsam mit dem Publikum diskutieren in dem beliebten Wissenschaftsformat anerkannte Forscherinnen und Forscher sowie Expertinnen und Experten aus der Praxis relevante gesellschaftliche Fragestellungen.

Aufgrund des hohen Publikumsinteresses ist eine Anmeldung erforderlich:
Dr. Barbara Bauder, Tel.: 01 / 505 70 44 oder via E-Mail: bauder(at)prd.at

Link zur Website

 

 

VANISHING ICE - Podiumsdiskussion und Workshop

Schüler/innen unseres Schulverbundes PMS-MSP sowie Studierende der PH NÖ und der Univer­si­tät für angewandte Kunst haben sich im Rahmen des Jahresfokus Anthropozän mit dem Thema “Vanishing Ice“ (betreut von unserer Kollegin Christa Holzbauer) künstlerisch auseinandergesetzt und präsentieren dies im Rahmen der Veranstaltung.

Podiumsdiskussion - Das große Schmelzen - Vom Schwinden des Eises im Klimawandel
21.01.2020, 18:00 Uhr - Vortragssaal des Naturhistorischen Museums Wien

Das Schwinden der Gletscher im Klimawandel sowie dadurch auftretende Veränderungen der Landschaften und Biotopen weltweit und Folgen für die lokalen Bevölkerungen der betroffenen Gebiete werden an diesem Abend diskutiert. Die Gäste am Podium sind:

  • Peter Habeler|Extrembergsteiger/Autor/Bergführer
  • Birgit Sattler| Ökologin/Mikrobiologin/Antarktis-und Alpenspezialistin, Assistenzprofessorin an der Universität Innsbruck
  • Wolfgang Schöner|Glaziologe und Professor für Physische Geographie an der Universität Graz 
  • Peter Schweitzer| Arktisforscher und Professor für Kultur-und Sozialanthropologie an der Universität Wien

Moderiert wird die Diskussion durch Prof. Eva Horn (Leiterin des Vienna Anthropocene Network).

Workshop - Vanishing Ice - Human and natural impacts of a changing cryosphere
22.01.2020, ab 9:00 Uhr - Aula am Campus der Universität Wien 

Veranstaltungssprache: Englisch

Der Workshop beginnt mit einer Keynote von Tim Ingold (University of Aberdeen) zu dem Thema "Melting in and out of history".

Tim Ingold ist emeritierter Professor für Sozialanthropologie an der Universität von Aberdeen. Er hat Feldforschungen bei den Sámi und Finnen in Finnisch-Lappland durchgeführt und über Umwelt, Technologie und soziale Organisation im zirkumpolaren Norden, über Tiere in der menschlichen Gesellschaft sowie über Humanökologie und Evolutionstheorie geschrieben. Seine aktuellen Forschungen beschäftigen sich mit der Wahrnehmung der Umwelt, sowie mit der Schnittstelle von Anthropologie, Archäologie, Kunst und Architektur.

Im Rahmen dieses Workshops werden wir uns mit den ökologischen, ökonomischen und soziokulturellen Dimensionen der komplexen Transformationen auseinandersetzen, die aus dem Schmelzen der Kryosphäre resultieren. Die TeilnehmerInnen des Workshops sind Forschende aus den Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften. Unser Workshop setzt sich als Ziel, einen interdisziplinären Austausch über die Problematik der schwindenden Gletscher und des Eises sowie über vielschichtige Interaktionen zwischen Mensch und Natur im Anthropozän anzuregen. 

Programm

 

 

 

„Lectures for Future“ mit Beteiligung der PH NÖ

Die “Lectures for Future“ sind als buntes Mosaik an Vorträgen (mit Diskussion/Interaktivteil) konzipiert, die sich mit den ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Welt und deren möglichen Lösungsansätzen beschäftigen. Wissenschaftler*innen verschiedener Universitäten und anderer Forschungseinrichtungen kommen als Gastvortragende an die Angewandte und geben einen Einblick in ihr Arbeitsfeld. Getragen wird die Lehrveranstaltung von den UnterstützerInnen der Scientists4Future.

Die PH NÖ ist beteiligt mit einer Lehrveranstaltung zum Thema WASSER LITERARISCH LERNEN von Carmen Sippl: 

Sprache und Literatur können einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, nachhaltige Entwicklung als Querschnittsmaterie in der schulischen Bildung zu verankern. Wir nutzen Sprache und Literatur in der Schule als Unterrichtsprinzip, als Medium und als Gegenstand. Diese LVA gibt theoriegeleitet einen Überblick über literaturdidaktische Möglichkeiten zum Themenbereich Wasser, mit speziellem Fokus auf visuelle Narration. 

WANN: 30.10.2019, 17:00–18:30 Uhr

WO: Angewandte, Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien, 1. OG, Seminarraum 8

Die Lehrveranstaltungsseite auf dem Portal der Angewandten finden Sie hier: 
https://base.uni-ak.ac.at/courses/2019W/S30452/

Detailprogramm

Tag der Lehrenden - das Interview zum Nachhören

Hörzeit: 4:54 min

Am Tag der Lehrenden, dem 28. September 2019, der dem Thema Anthropozän gewidmet war, hat Simon Reiterer, RadioIgel-Moderator aus dem Studio der NMS Baden, die beiden Referenten Kai Niebert und Khaled Hakami und auch die Zuhörenden interviewt (Sendungsverantwortlich: Mag. Petra Festi).

Spannende Inhalte zum Nachhören

2. Forum Anthropozän - Nachlese "Die Zeit"

Von 20.-22. Juni beschäftigte sich das Forum Anthropozän erneut mit Fragen nach Verantwortung, Innovation und Natur. "Das Forum Anthropozän geht interdisziplinär der Frage nach, wie sich Menschen wieder verstärkt als Einheit mit der Natur verstehen und erleben können und wie Innovation eine nachhaltige Entwicklung fördern kann. Wie kann der globale Wandel auch als Chance für eine bewusste Gestaltung der Erde betrachtet werden."

Hochschulprofessorin Carmen Sippl (PH NÖ) im ZEIT-Gespräch mit Fritz Habekuß (DIE ZEIT), Meteorologin Helga Kromb-Kolb, Literaturwissenschafterin Eva Horn, Lukas Ott von der Kantons- und Stadtentwicklung Basel-Stadt, dem Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser sowie dem Philosophen Christian Illies.

Artikel zur Nachlese

Link zum Archiv

 

 

Semesterfrage

Jedes Semester stellt die Universität Wien eine Frage zu einem Thema, das die Gesellschaft aktuell bewegt. Die Semesterfrage im Wintersemester 2019/20 lautet: Wie schützen wir die Artenvielfalt?
Hier finden Sie die vielfältigen Antworten und Diskussionsbeiträge von ExpertInnen der Universität Wien sowie Infos über aktuelle Forschungsprojekte und Events zum Thema Biodiversität.

PODCAST ANTHROPOZÄN

Gemeinsam mit fünf Kindern und einer Studierenden wurde unter Sendungsverantwortung von Mag. Petra Festi, Lehrerin der Praxismittelschule Pelzgasse, im Rahmen der diesjährigen Sommerhochschule ein Podcast produziert, der sich dem thematischen Schwerpunkt Anthropozän widmet.

Dr. Gerfried Koch, dem Leiter des Klima- und Energiereferates stand den Kindern im Rathaus Rede und Antwort.
Auch Bundespräsident, Dr. Alexander Van der Bellen gab eine persönliche Stellungnahme zum Thema ab.

Die PH NÖ freut sich besonders über das Engagement von

Anna, Jonathan, Lea, Marlene, Simon,
Julia Wolfahrt (Studierende der PH Baden) und Mag. Petra Festi

und gratuliert herzlich zu diesem professionellen Ergebnis.

Hörzeit: 11:00 Minuten

https://radioigel.at/anthropozan/

  ____________________________________________________________________________________

DROP IN OUT - Tanztheater-Performance Klimawandel und Wasser

Um das Klima und die Lebensgrundlagen auf der Erde „menschenfreundlich“ zu erhalten, haben wir KEINE STUNDE mehr zu verlieren. WIR – die Agierenden und die Zusehenden – werden zu einer Gemeinschaft der Betroffenen und dieses Tanztheater soll unser Bewusstsein schärfen - dafür, dass WIR es schaffen – gemeinsam!
Gutes Klima – Gutes Wasser – Gutes Leben!

25.10.2019, 20:00 - 22:00

Theater am Steg
Johannesgasse 14
2500 Baden

www.metaffa.at/aktuelles.html
www.baden.at/de/unsere-stadt/energie-klima/klimamodellregion-baden/tanztheater-drop-in-out.html

Greentopia: Neue Wege aus dem Klimawandel

Im Rahmen der internationalen Tagung "Greentopia" laden WissenschafterInnen unterschiedlichster Fachrichtungen ein, gänzlich neue Konzepte des Zusammenwirkens von Mensch und Natur zu formulieren und die Facetten solcher Konzeptionen gemeinsam zu diskutieren. Von Freitag, 11. bis Samstag, 12. Oktober 2019 befasst sich die interdisziplinäre Konferenz "Greentopia: Ideas, Concepts and Institutional Proposals" an der Universität Wien mit zukunftsweisenden Vorschlägen zur Neudefinition der Schnittstelle von Gesellschaft und Natur.

Tag der offenen Tür im Wassercluster Lunz

Weiterführende Informationen: Wassercluster Lunz

____________________________________________________________________________________

[Vienna Anthropocene Network] Vortrag "Planetary Social Thought" (Bronislaw Szerszynski)

Am 4. Oktober 2019 um 16 Uhr lädt das Vienna Anthropocene Network zum Vortrag von
Bronislaw Szerszynski (Lancaster University): „Planetary Social Thought“ ein.
Seminarraum Geschichte 3 (St.9, 2.OG., Hauptgebäude der Universität Wien)

Weiterführende Informationen und Anmeldung

Anthropocene Book Party

"Das Anthropozän ist eine Herausforderung - für die Natur- wie die Geisteswissenschaften. Zwei neue Bücher von Wissenschaftlern der Universität Wien präsentieren den aktuellen Stand der Debatte. Die Autoren, Eva Horn und Michael Wagreich, diskutieren die beiden Neuerscheinungen u.a. mit Bronislaw Szerszynski (Lancaster) und Franz Mauelshagen (Wien)." Nach der Diskussion werden die Bücher mit einer Book Release Party gefeiert.

03. Oktober 2019, 18:00 - 22:00
Alte Kapelle am Campus der Universität Wien
Spitalgasse 2-4 / Hof 2.8, 1090 Wien
Weiterführende Informationen und Anmeldung

2. Forum Anthropozän, Mallnitz 20.-22. Juni 2019

"Das Forum Anthropozän geht interdisziplinär der Frage nach, wie sich Menschen wieder verstärkt als Einheit mit der Natur verstehen und erleben können und wie Innovation eine nachhaltige Entwicklung fördern kann. Wie kann der globale Wandel auch als Chance für eine bewusste Gestaltung der Erde betrachtet werden."

Link zum Bericht der PH NÖ

____________________________________________________________________________________

The Anthropocene: Challenging the Disciplines, 8. April 2019

"Originally coined by the natural sciences, the concept of the Anthropocene is rapidly gaining traction in the humanities and social sciences. It has unleashed an array of debates as well as critical disciplinary self-reflection in many academic fields. The Anthropocene calls for new forms of dialogue across disciplinary and epistemological boundaries. Exposing the inadequacy of certain traditional disciplinary distinctions, the Anthropocene has also forged unprecedented forms of cooperation and alliances between the disciplines. But what should be the basis of this new dialogue?"

 Vienna Anthropocene Network

____________________________________________________________________________________

"Es war die fünfte Podiumsdiskussion in der Reihe "Umwelt im Gespräch": Das interdisziplinär besetzte Podium erörterte aus verschiedenen Blickrichtungen – der Ökologie und Systemanalyse, der Politik- und der Wirtschaftswissenschaft –, was wir vor dem Hintergrund der globalen Erderwärmung, des Biodiversitätsverlustes und der Veränderungen in den globalen Stoffkreisläufen Forschung, Wirtschaft und Gesellschaft tun können, um nicht ungebremst in eine unsichere Zukunft zu steuern."

Uni:Blick

____________________________________________________________________________________