Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Hochschullehrgang Erzieherinnen und Erzieher für die Lernhilfe

Der Hochschullehrgang "Erzieherinnen und Erzieher für die Lernhilfe" beginnt voraussichtlich in den Semesterferien 2018. Absolventinnen und Absolventen sind sowohl für den Bereich der Freizeitpädagogik als auch für die Betreuung von Pflichtschülerinnen und Pflichtschülern in der individuellen Lernzeit qualifiziert.

Teilnahmevoraussetzungen sind Matura und die grundsätzliche Eignung, die in einem gesonderten Aufnahmeverfahren festgestellt wird. Für die verbindliche Anmeldung verwenden Sie bitte das Anmeldeformular.

Absolventinnen und Absolventen (mit Matura!) des Hochschullehrgangs Freizeitpädagogik können durch Absolvieren von 4 Modulen (= 24 ECTS Punkten) zum Abschluss des Hochschullehrgangs Erzieherinnen und Erzieher für die Lernhilfe kommen. 36 ECTS Punkte werden dafür aus dem HLG FZP angerechnet. Es ist kein weiteres Aufnahmeverfahren zu absolvieren.

Anmeldeformular

doc, 81 KB

Beachten Sie dabei folgende Vorgehensweise (Handschriftlich ausgefüllte Anmeldungen können NICHT angenommen werden!):

Die Anmeldefrist dauert von 1.-30. September 2017 (davor und danach können keine Anmeldungen angenommen werden).

Das Aufnahmeverfahren dauert ca. 2,5 Stunden und findet an einem Samstag noch im WS 2017 statt. Sie werden per Mail dazu eingeladen. Gefordert wird u.a. die Fähigkeit, eigenständige Gedankengänge schriftlich und mündlich zu formulieren.

Das Studium ist für die Teilnehmer/innen kostenlos - als Studierende/r ist jedoch der gesetzespflichtige Beitrag an die HochschülerInnenschaft in jedem Fall semesterweise zu bezahlen.

Die Lehrveranstaltungen finden in der schulfreien Zeit statt (Wochenenden und Ferienzeiten). Die Teilnahme am Lehrgang ist deshalb für Teilnehmer/innen möglich, die bereits in der schulischen Nachmittagsbetreuung arbeiten.

Das Lehrgangscurriculum wird demnächst hier eingefügt.