Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Zulassung zu den Erweiterungsstudien

Erweiterungsstudien Primarstufe

Zulassungsvoraussetzung

Zugelassen werden Lehrer/innen mit einem abgeschlossenen sechssemestrigen Bachelorstudium oder mit einem sechssemestrigen Studium und einer Graduierung zum Bachelor of Education (BEd).

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Lehramt Volksschule oder Lehramt Sonderschule.

 

Anmeldung (Zulassung)

Es ist ein Erweiterungsstudium, das einem Schwerpunkt des Bachelorstudium Primarstufe entspricht, zu wählen. Im Studienjahr 2018/19 stehen folgende Wahlbereiche zur Verfügung:

  • INKLUSIVE PÄDAGOGIK   (nur für VS-Lehrer/innen)
  • MEDIENPÄDAGOGIK 
  • PÄDAGOGIK DER NATUR UND TECHNIK 
  • SPRACHLICHE BILDUNG – MEHRSPRACHIGKEIT 

Bitte füllen Sie das digitale Formular vollständig aus:  ZULASSUNG
Sie haben damit um Zulassung zum Erweiterungsstudium als Voraussetzung für eine Zulassung zum Masterstudium Lehramt Primarstufe angesucht.

Diese Ansuchen bleiben in Evidenz, bis die Zulassungsfrist für das Wintersemester 2018/19 beginnt.

  • Zulassungsfrist Wintersemester 2018/19: 1. Juli bis 5. September 2018

Die Studienplätze werden gemäß des Anmeldezeitpunktes vergeben, eine Bestätigung ist erst nach Beginn der Zulassungsfrist möglich.

Sollte das Interesse für einen Wahlbereich zu gering sein, kann es zu einer Absage kommen.

Sie erhalten Studienplatzzusagen bzw. -absagen per Mail ab 15. Juli 2018. 

Erweiterungsstudien Sekundarstufe Berufsbildung

Zulassungsvoraussetzungen

  • ein aufrechtes Dienstverhältnis an einer Berufsschule
  • ein abgeschlossenes oder laufendes Bachelorstudium für das Lehramt Sekundarstufe Berufsbildung, Fachbereich Duale Berufsausbildung sowie Technik und Gewerbe
  • oder ein abgeschlossenes, mind. 6-semestriges Lehramtsstudium für Berufsschulen
  • die erfolgreiche Teilnahme am Diagnoseverfahren – findet vor Beginn des Erweiterungsstudiums statt

Erweiterungsstudium Bewegung und Sport

Inhalte und die Anforderungen Diagnoseverfahren

  • die Feststellung der körperlich-motorischen Eignung in Form eines sportmotorischen Tests welcher folgende Bereiche umfasst: Hindernislauf, Ballgeschicklichkeit, Grundkondition (z.B. Seilspringen).
  •  ein Diagnosegespräch - (15 Minuten) – in der/die Studienwerber/in seine/ihre Motivation zur Absolvierung des Erweiterungsstudiums darstellt

zusätzlich:

  • ein medizinisches Gutachten über die körperliche Eignung
  • 16-stündiger Erste-Hilfe-Kurs bzw. 8-stündiger Auffrischungskurs (nicht älter als 5 Jahre)
  • Helferschein - kann bis zum Ende des Erweiterungsstudiums nachgereicht werden

Erweiterungsstudium Deutsch und Kommunikation

Inhalte und die Anforderungen Diagnoseverfahren

  • die Feststellung der notwendigen Vorkenntnisse und der erforderlichen Kompetenzen in Form einer schriftlichen Arbeit –  Test auf Reifeprüfungsniveau bezogen auf den Lehrberuf
  • ein Diagnosegespräch (20 Minuten) – in der/die Studienwerber/in sein/ihr Textverständnis, die Fähigkeit zu kommunizieren und die Motivation zur Absolvierung des Erweiterungsstudiums darstellt.

Erweiterungsstudium Berufsbezogene Fremdsprache 

Inhalte und die Anforderungen Diagnoseverfahren

  • die Feststellung der notwendigen Vorkenntnisse und der erforderlichen Kompetenzen in Form einer schriftlichen Überprüfung –  Listening, Reading, Writing, English in Use oder Französisch in Use, Niveau B2
  • ein Diagnosegespräch - Speaking (20 Minuten) – in der/die Studienwerber/in sein/ihr Sprachniveau B2, und die Motivation zur Absolvierung des Erweiterungsstudiums darstellt.

Das Ergebnis des Diagnoseverfahrens wird schriftlich mitgeteilt.

Werden Anforderungen nicht erfüllt, findet ein Beratungsgespräch zur weiteren Studienplanung statt, insbesondere mit dem Ziel dem/der Studienwerber/in die Möglichkeit zur Weiterentwicklung vorzuschlagen