Springe direkt zu :

Menü schließen

Brotkrümelnavigation:

Hauptinhalt:

Nachqualifizierung zum Bachelor of Education

Für Fragen zur hochschulischen Nachqualifizierung steht den Interessentinnen und Interessenten im BMB eine zentrale Informationsstelle für Anfragen unter der Telefonnummer 0800 20 58 80 oder per Mail unter nachqualifizierung(at)bmb.gv.at zur Verfügung.

Auf der Informationsplattform nachqualifizierung.at, ist ein Formular zum Ausfüllen des notwendigen Kompetenzportfolios zur Verfügung gestellt. Bitte informieren Sie sich dort und stellen Sie dort Ihre Anfragen.

Überblick über den Ablauf der Nachqualifizierung

1. Schritt

Befolgen Sie die Anweisungen auf der Informationsplattform nachqualifizierung.at und füllen Sie elektronisch das Kompetenzportfolio aus. Im Kompetenzportfolio werden die von Ihnen gemachten Angaben ohne Überprüfung elektronisch berechnet und bilden damit die Grundlage für eine Empfehlung zur Anrechnung, welche der Pädagogischen Hochschule Ihrer Wahl elektronisch übermittelt wird. Das ausgefüllte Kompetenzportfolio muss im PDF-Format an der PH hochgeladen werden, speichern Sie es dementsprechend ab. Sie können das Kompetenzportfolio zum Eigengebrauch auch ausdrucken.

2. Schritt

Voraussetzung: Sie sind an der PH NÖ immatrikuliert. Dies ist der Fall, wenn Sie einen aktiven Fortbildungsaccount besitzen. Ansonsten können im Dienst stehende Lehrerinnen und Lehrer eine Erstanmeldung als Studierende der Fortbildung durchführen.

Loggen Sie sich in PH-Online ein und laden Sie das Kompetenzportfolio, Ihr Lehramtszeugnis, welches die Grundlage für die Nachgraduierung bildet, sowie eventuell weitere Dokumente hoch. In PH Online können Sie das Hochladen der Dokumente selbst kontrollieren und die „Empfehlung zur Zulassung zum Lehrgang-hochschulische Nachqualifizierung“ selbst einsehen, sobald diese an der PH NÖ eingelangt ist. Diese „Empfehlung zur Zulassung“ bedeutet ebenso wie der Ausdruck des Kompetenzportfolios noch keine Anrechnung von Studienleistungen („ECÄ“). Eine Anrechnung kann erst nach Vorlage der Originaldokumente zur Bestätigung der im Kompetenzportfolio gemachten Angaben in einem weiteren Schritt erfolgen.